ads-tec Industrial IT GmbH

Industrie-PCs stellen sich neuen Herausforderungen im Bereich Hygiene, Rechenleistung und Bedienerfreundlichkeit.

Computer, die in der Pharma- und Lebensmittelindustrie Prozessanlagen steuern, müssen besonderen Anforderungen genügen. Absolut notwendig ist es, dass sie strenge Hygieneansprüche erfüllen. Jedoch wird auch die Rechenleistung immer wichtiger, und es wird mehr Wert auf einfache und intuitive Bedienbarkeit gelegt. Die Industrie-Computer MMT (Machine Mounted Terminal) von ADS-TEC wurden entwickelt, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Die meisten Computer haben eine Vielzahl an kleinen Vertiefungen, Rillen, Kanten und Schrauben, an denen sich Schmutz ansammeln kann, der schwer zu entfernen ist. Während dies im Alltag normalerweise keine Rolle spielt, ist es für Prozesse in der Pharma- und Lebensmittelindustrie ein ernst zu nehmendes Problem. Hier müssen strenge Hygienebedingungen eingehalten werden, damit Medikamente, Essen und Getränke auf keinen Fall verunreinigt werden. Computer, die in den Prozessanlagen verwendet werden, sollten darum anders geformt sein als gewöhnliche Computer. Ideal ist es, wenn sie, wie die Rechner der Serie MMT8000 von ADS-TEC, eine glatte, geschlossene Edelstahl-Oberfläche ohne Kanten und äußere Schrauben aufweisen. Gehäuse und Display können hier mit Wasser, aber auch mit verschiedenen chemischen Reinigungsmitteln einfach und gründlich gesäubert werden. Alle benötigten Kabel verlaufen nicht offen durch den Raum, sondern durch das dicht verschlossene Rohrsystem, so dass sich durch sie kein Staub verteilen kann. Da die Geräte lüfterlos gebaut sind, ist außerdem die Hauptquelle für Schmutz aus Computern nicht vorhanden. Als Mitglied bei EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) ist ADS-TEC an Überlegungen zu neuesten Hygienemaßnahmen in der Lebensmittelindustrie beteiligt.

Stark im Rechnen

Rechner in Prozessanlagen werden für immer anspruchsvollere Aufgaben eingesetzt: Mit ihnen werden Maschinen gesteuert, Daten verwaltet, Simulationen berechnet, Prozesse visualisiert und optimiert. Damit ein Rechner diese Aufgaben erfüllen kann, muss er über einen leistungsstarken Prozessor verfügen. Im MMT wird hier wahlweise der Intel® Celeron™ oder der Intel® Core™ i5 eingesetzt. Um es mit anderen Computern zu verbinden, kann das MMT über eine LAN-Verbindung in ein Ethernet-Netzwerk mit Unterstützung bis 1 Gbit/s eingebunden werden.

Bedienung leicht gemacht

Es gibt in großen Anlagen aber auch simple Prozesse, wie das An- und Ausschalten einer Maschine, oder die Bewegungsänderung eines Greifarmes. Diese Tätigkeiten müssen häufig durchgeführt werden, und sollten deshalb möglichst einfach und direkt geschaltet werden können. An das MMT ist zu diesem Zweck ein (optionales) Tastenmodul angebracht, auf dem vom Kunden ausgewählte Schalter, Taster, oder Leuchten platziert werden können, die direkt mit Maschinen verbunden sind. Auch ein Not-Aus Schalter lässt sich hier integrieren. Der Benutzer muss zur Steuerung einfacher Aufgaben also nicht den Computer verwenden, sondern bedient direkt das Bauteil, auf das er zugreifen möchte.

Je nach Prozessanlage ist es sinnvoll, den Industrie-Computer auf unterschiedliche Weise zu montieren. Für Montage in einer Schrankwand bietet ADS-TEC den OPC (Operating Panel Computer) an, der bis auf die Montageart dem MMT entspricht. Das MMT selbst ist für die Montage an ein Rohrsystem konzipiert. Es kann entweder an ein hängendes Rohr montiert werden (Tragarmmontage) oder an ein stehendes (Standfußmontage). Durch die Montage ist das Gerät fest mit dem Trägersystem verbunden, es kann jedoch im laufenden Betrieb jederzeit gedreht und geneigt werden. Dadurch kann jeder Benutzer den Winkel einstellen, in dem er optimal auf den Bildschirm blickt. Als weitere Montage-Variante wird außerdem ein VESA-Adapter angeboten, mit dem das MMT in ein VESA-Montagesystem integriert werden kann.

Durch Smartphones und Tablets sind wir an den Komfort gewöhnt, einen Computer über eine Touch-Oberfläche zu bedienen. Auch in die Welt der Industrie-PCs hat diese intuitive Bedienbarkeit inzwischen Einzug gehalten. Der Bildschirm des MMT ist mit einer 10 Finger Multi-Touch Oberfläche ausgestattet, die es dem Benutzer erlaubt, durch bequemes Antippen, Wischen und Ziehen auf einfache Weise mit dem Computer umzugehen. Dies funktioniert mit bloßen Händen, aber auch mit Handschuhen, wie sie in Reinräumen getragen werden.

Die Monitor-Variante

Statt Rechner und Monitor in einem Gehäuse zu haben, ist es manchmal praktischer, beides zu trennen. An einen zentralen Steuerrechner kann man dann beispielsweise mehrere Monitore anschließen und diese an unterschiedlichen Stellen im Raum verteilen. Auch wenn ein Steuerrechner bereits vorhanden ist und ein zusätzlicher Monitor dazu angeschafft werden soll, muss dieser allen beschriebenen Anforderungen genügen. ADS-TEC bietet hierfür das Produkt „Machine Mounted Display“ (MMD) an. Dieses weist alle oben beschriebenen Vorzüge auf, enthält aber keinen Prozessor. Stattdessen kann es über den HDMI-, Display Port- oder USB-Eingang mit einem Rechner verbunden werden. Nutzt man nur Kabel für diese Verbindung, so können Computer und Monitor bis zu 15 m getrennt voneinander sein. Entfernungen bis zu 100 m können mit einem Zusatzmodul überbrückt werden.

Die Anforderungen an Industrie-PCs werden in verschiedenen Bereichen immer größer. ADS-TEC bietet mit der MMT8000 Serie Produkte an, die vielen dieser Anforderungen auf elegante Weise gerecht werden.

Come in for more
Unternehmen
ads-tec Industrial IT GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 1
72622 Nürtingen
Deutschland