Mettler-Toledo GmbH

30.01.2020 - 11:00 Uhr | Raum 2 - Session 112
Ozonmessung zur Steuerung der Kaltsanitisierung

  • Einsatz von Ozonmessung in Pharmawassersystemen
  • Typische Messpunkte und Prozessbedingungen
  • Grundlagen und Methoden der Ozonbestimmung
  • Aufbau und Funktionsweise von Ozonsensoren
  • Kalibrierung und Wartung von Ozon-Messsystemen
Die Monografie "Wasser für Injektionszwecke" des Europäischen Arzneibuchs Ph. Eur. wurde überarbeitet und schreibt nicht mehr zwingend die Erzeugung von WFI durch Destillation vor. WFI darf nun auch kalt mit alternativen Methoden (RO, EDI) erzeugt werden. Vorteile für die Betreiber von Pharmawasser Erzeugungs-, Lager- und Verteilsystemen sind deutlich niedrigere Betriebskosten. Die Kalterzeugung, -lagerung und -verteilung von Wasser für Injektionszwecke ermöglicht einerseits die Reduktion von Betriebskosten, stellt andererseits aber höhere Anforderungen an die Analytik. Die Kaltsanitisierung von Pharmawassersystemen mit Ozon setzt sich zunehmend gegenüber der Heißsanitisierung durch, da sie deutliche Vorteile bei den Energiekosten bietet. In diesem Vortrag werden in kompakter Form alle Aspekte der Ozonmessung in Wasser für pharmazeutische Zwecke behandelt.



Ozonmessung zur Steuerung der Kaltsanitisierung
Mettler-Toledo GmbH
Dr. Klaus-Peter Mang