USF Water Purification GmbH

Firmennews | 31.08.2019 - 00:14 Uhr
Systeme für Gereinigtes Wasser und WFI

  • PW Systeme mit Sanitisierung bei 80-85°C
  • WFI Systeme (Membranprozeß)
  • Verteilsysteme und Verrohung
  • Ozonierung und/oder Sanitisierung 80°C
  • Technische non GMP Systeme für Reinstwasser
Die Auswahl bestimmt die Speisewasserzusammensetzung. So kommen üblicherwiese Enthärtung/Antiscalentzugabe, einstufige UO, CEDI und bei der Anwendung WFI zusätzlich UF Module mit einer Rückhaltung von 106 für Endotoxine und Keime zur Anwendung. Die Enthärtungsanlagen pflegen schneller zu verkeimen. Umso wichtiger ist es, öfter und regelmäßig zu sanitisieren. Das ermöglichen wir, ohne den normalen Erzeugungsprozeß zu beeinträchtigen - Erzeugung läuft weiter.
Die Größen der Erzeugerleistungen reicht dabei von 200 Liter bis über 20m³/Stunde. Die grösste PW Anlage derzeit leistet 1000 m³/Tag.
Die Lagerung und Verteilung ist ein anderes Aufgabengebiet, das wir übernehmen. Besonders bei kalt erzeugtem und verteiltem WFI ist eine exakte Keim- und Biofilmkontrolle des Prozesses notwendig. Lagertanks unter Ozon und regelmässige Sanitisierung der Leitungen und Armaturen kontrollieren das Wachstum von Biofilmen.
Die Anlagen sind mit modernster Mess- und Regeltechnik ausgestattet. Natürlich nehmen wir im Rahmen der Wartung auch die Kalibration aller Messmittel vor.
Unsere hausinterne umfassende Qualifizierung der Anlagen ist behördensicher. Viele unserer Anlagen sind ua. von der US-FDA anerkannt. USF Water ist ein rein österreichisches Unternehmen mit einer Filiale in Ungarn und Partnerfirmen in Irland, Holland, der Türkei und Rumänien.
Unsere NON-GMP Systeme zur Erzeugung von Reinstwasser umfassen Technologien der Filtration, Enteisenung, Enthärtung, Ultrafiltration, Umkehrosmose und CEDI Systeme für den technischen Bereich. Auch hier haben wir schon Großanlagen mit über 6000m³ Tagesleistung realisiert.
USF ist ISO zertifiziert.
Unser großes Interesse gilt im Moment der nahezu sicheren Auslegung der Vorbehandlung von Membranprozessen. Statistisch gibt es dabei die grössten Unsicherheiten: chemische Analysen sind unvollständig und stellen nur Momentaufnahmen dar, Informationen zur Partikel- Kolloid- und organische Stoffe- Inhalte sind meistens nicht vorhanden. Im besten Fall wird vor Ort ein SDI Test (Silt Density Test nach ASTM) gefahren, der aber- als statischer Test-  auch nur eingeschränkte Aussagen zulässt. Ein neues dynamisches Testverfahren ergibt eine viel größere Zuverlässigkeit und kann sogar zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Ultrafilteranlagen heran gezogen werden. Das Verfahren ist einfach, automatisch und transparent. Es gibt sich mit Testmengen von 5 Litern zufrieden. Solche Proben können auch leicht, kostengünstig und schnell per Flugzeug quer über die ganze Welt versendet werden. Dann sollte es nicht mehr vorkommen, dass Membrananlagen am Morgen in Betrieb genommen werden und schon in der ersten Nacht verblocken und gereinigt werden müssen.
USF Water ist seit vielen Jahren auf IONPURE CDI´s spezialisiert, ist einer der MasterService Points in Europa und hat einen eigenen Reinigungs- und Prüfstand für CEDI´s.


Systeme für Gereinigtes Wasser und WFI
USF Water Purification GmbH
Walter Lintner