Edelstahlbau Tannroda GmbH

28.01.2020 - 15:00 Uhr | Raum 2 - Session 32

Digitalen Transformation - Virtueller Zwilling

  • Digitalisierung von Prozessen
  • digitale Transformation
  • digitaler Zwilling
  • Anwenderbeispiel einer Digitalisierung in der Pha
Der Anlagen- und Maschinenbau hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr stark auf
die Optimierung der primären Produktmerkmale fokussiert. Durch Ingenieurleistung
werden Anlagen von Generation zu Generation besser, leistungsfähiger und
effizienter. Im Gegenzug werden aber auch die Anforderungen der Endkunden
komplexer. Speziallösungen, Sonderanfertigungen und kundenindividuelle
Maschinen und Anlagen (Build to Order und Customize to Order) werden heute mehr
und mehr die Regel.
Umgekehrt werden die primären Produktmerkmale (also die Eigenschaften der
Anlage) vom Kunden als gegeben vorausgesetzt und sind heute nicht mehr alleiniger
Garant für einen erfolgreichen Abschluss bei Neu- und Bestandskunden.
Der Endkunde benötigt heute keinen reinen Lieferanten sondern fordert mehr und
mehr einen Lösungsanbieter, welcher nicht nur das Asset bereitstellt, sondern ihn
durch sein Know-How seine Services und seine Beratungskompetenz überzeugt und
abholt.

DIGITALE TRANSFORMATION =
WETTBEWERBSVORTEIL DURCH
SEKUNDÄRMERKMALE – DIGITALER
ZWILLING
Durch die Digitalisierung werden neben der
Hardware (also der Anlage oder Maschine)
zunehmend die Software- und Service Bausteine
Gradmesser für eine zukünftige
Wettbewerbsfähigkeit.
Dies erfordert neben einem Umdenken
(Transformation) des Unternehmens hin zu einer
Kunden- und Serviceorientierung auch die
Bereitstellung der Werkzeuge um diesen
Wandel zu gestalten.


Digitalen Transformation - Virtueller Zwilling
Edelstahlbau Tannroda GmbH
Patrick Franke