Drees & Sommer SE

29.01.2020 - 13:00 Uhr | Raum 9 - Session 79

Die Neue Seidenstraße – Katalysator für die Pharma

  • Wissenswertes zur Neuen Seidenstraße
  • Pharmaproduktion in Russland und Kasachstan
  • Herausforderung für deutsche Planer und Bauherrn
  • Fazit
Die Realisierung der Neuen Seidenstraße von China bis zu den europäischen Häfen ist in der Realisierung. Neben den Seewegen und den Straßennetzen gibt es eine Zugstrecke, die über weite Strecken durch Kasachstan und Russland bis nach Europa verläuft. Bedingt durch das russische Lokalisierungsgesetz, welches 2020 ausläuft, haben viele europäische Firmen in ihre Produktionsstätten in Russland investiert und bedienen von dort den eurasischen Markt. Die Logistik der Neuen Seidenstraße eröffnet Transportwege, die die Pharmaproduzenten auch nutzen werden.

Was ist anders in diesen Ländern, was Planer und Bauherrn/Investoren berücksichtigen müssen? Der Vortrag gibt einen Überblick dazu und vermittelt ein Grundwissen zur Planung und Umsetzung von pharmazeutischen Immobilen anhand ausgeführter Projekte.


Die Neue Seidenstraße – Katalysator für die Pharma
Drees & Sommer SE
Rino Woyczyk