CSMM GmbH

29.01.2020 - 13:00 Uhr | Session 80 - Raum 10

Das Büro ist tot. Lang lebe das Büro!

  • Arbeitswelt 4.0
  • Arbeitsräume im Bestand und notwendiger innerer Wandel
  • Notwendigkeits- vs. Möglichkeitsräume
  • Der Architekt - vom Planer zum multidisziplinären Strategen
  • Möglichkeitsräume in der Anwendung
Der Rückgang und das Wachstum unterschiedlicher Berufssektoren in Deutschland, hin zu der größten Beschäftigung im Informationsbereich, sowie ein immer stärker vernetzter und somit größer werdender Markt machen die Zielsetzung Innovation zu einem Faktor, welcher konstant angestrebt werden muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben.
 
Problematisch ist der Widerspruch, der sich in der Entstehung von Innovation und ihrem systematischen Anstreben ergibt. Räumlich betrachtet lässt sich diese Herangehensweise durch die Entwicklung von Arbeitswelten erklären: Traditionell wurde Arbeit durch ihre Unterbringung immer erst ermöglicht. Büroneubauten sind in ihren Grundstrukturen auch heute noch Nachbildungen dieser Typologien, trotz der stark gewandelten Prozesse und Zielsetzungen.
 
Innovation entsteht allerdings nicht durch den Versuch, sie durch Vorgaben erreichen zu wollen, sondern durch Möglichkeiten zu Kreativität, Kommunikation, Serendipität und Experimentation. Dabei erlaubt die Digitalisierung zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten.
 
Arbeitsumgebungen müssen in ihrer Planung neu gedacht werden. Notwendigkeitsräume müssen sich zu Möglichkeitsräumen wandeln. Der klassische Kompetenzbereich und die Haltung des Planungsberufes müssen stark reformiert werden. CSMM stellt ein erweitertes Modell dar, welches durch seine Expertise das Konzept Arbeitswelt in jedem Fall von Grund auf neu erörtern kann.
 
Wichtig in der Analyse ist nicht nur die Sichtweise oder die Meinung der Entscheidungsträger, sondern insbesondere die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein fester Bestandteil des Planungsprozesses von CSMM sind aus diesem Grund Change-Management-Workshops mit Mitarbeitern unterschiedlichster Strukturebenen. Die hohe Nachfrage nach ganzheitlich gedachten Planungsansätzen von Arbeitswelten zeigt, dass sich eine holistische Herangehensweise auszahlt.
 
Faktoren, welche Innovation begünstigen, müssen für den nachhaltig genutzten ‚Arbeitsraum 4.0‘ berücksichtigt werden. Denn nichts beeinflusst uns so stark, wie der unmittelbar umgebende Raum.



Das Büro ist tot. Lang lebe das Büro!
CSMM GmbH
Sven Bietau