Niotronic GmbH
mehr als eine Überwachungs-Software
Kalibrationsmanager
mehr als eine Überwachungsoberfläche
mehr als eine Alarmierungsoberfläche
Mehrwert für die Nutzer
lückenlose Kalibrationshistorie

Nicht nur in der pharmazeutischen Herstellung nehmen die Anforderungen an die Produktionsumgebung kontinuierlich zu, mittlerweile ist es in vielen Branchen ein Muss, die Umgebungsparameter wie Temperatur, Feuchte, Differenzdruck oder Partikelkonzentrationen aufzuzeichnen und manipulationssicher in einer Datenbank zu speichern. Oftmals sind Lieferanten gezwungen ein Monitoring System im Unternehmen zu implementieren, um Folgeaufträge zu sichern und die Geschäftsbeziehung zu festigen.

Standardmäßig erfüllte die Telemon Monitoring Software schon seit langem die Anforderungen um Anlagen zu überwachen und war mit Funktionen wie einem integrierten Grenzwertprofilmanager, optischer und akustischer Alarmierung, der Visualisierung von unquittierten und quittierten Alarmen, Alarmierung per SMS, E-Mail und Sprachanruf, sowie Erstellung signierter Berichte und Reports, Mehrplatzfähigkeit und digital angebundene Sensoren und Messwertanzeigen. Somit war auch schon die Vorgänger-Version eine Bereicherung für seine Nutzer. Die Standard-Features reichten zwar aus, aber durch neue innovative Ideen wurde das Telemon Monitoring System mit Tools ausgestattet, die einen spürbaren Mehrwert für die Anwender bieten.

Einer unserer Ansätze war es, unsere Kunden bei einem, zum Teil sehr schwierigen und auch zeitintensivem Thema zu unterstützen – bei Audits. Die interne Vorbereitung auf ein Audit kann noch so gewissenhaft erledigt worden sein. Die Möglichkeit, dass etwas nicht vorbereitet, nicht abgelegt oder nicht gesichert wurde besteht trotz allem.  So entstand der Gedanke, dass alle Sensor-relevanten Zertifikate, jederzeit bei den einzelnen Messstellen im Monitoring System abrufbar sein sollte – die Idee zum in Telemon integrierten Kalibrationsmanager war geboren. Nach einigen Monaten Entwicklungszeit und diversen Prüfungen und Tests, wurde der Kalibrationsmanager in die aktuellste Software-Version integriert.  Wenn ein Audit ansteht, haben Systemanwender nun die Möglichkeit (je nach vergebenen Benutzerrechten) selbst, oder durch den Systemadministrator, einen eigenen Benutzer beispielsweise „Auditor“ anzulegen. Dieser Benutzer hat lediglich Leserechte und kann keinerlei Parameter im System verändern. Neben dem aktuellen Messwert, der Messstellenbezeichnung, dem Ort an dem der Sensor im Gebäude platziert ist (auch das Stockwerk), der kundenspezifischen Sensor-Beschreibung, sowie den oberen und unteren Alarm- und Warngrenzen und Verzögerungszeiten, kann man nun auch alle jemals für den Sensor erstellten Kalibrations-Zertifikate einsehen. Der Kalibrationsmanger warnt bereits eine einstellbare Zeitspanne vor Ablauf jedes einzelnen Kalibrierzertifikats und stellt somit eine lückenlose Kalibrationshistorie sicher.  Dies Funktionen ermöglichen es Auditoren sich selbstständig ein Bild des aktuellen Anlagenzustandes, als auch einen Überlick über die Wartungs- und Instandhaltungsaktivitäten in der Vergangenheit zu verschaffen.

Im Telemon Monitoring System gibt es darüberhinaus die Möglichkeit die Sensoren Baumansicht mit beliebiger Gruppierung oder aber auch in mehreren Lageplänen anzuzeigen. Dies ermöglicht die gleichzeitige Darstellung von Gebäudeübersichten, als auch Detailansichten einzelner Räume. Auch im Lageplan können sämtliche Detailinformationen der Sensoren inklusive Kurzeitgrafik, sowie die vorhandenen Kalibrierzertifikaten eingesehen werden.  Neben den Mitarbeitern die tagtäglich mit dem Produkt arbeiten, profitiert, neben Ihren Kunden, auch Ihr gesamtes Unternehmen von der Investition und bringt vor allem, mit Hinsicht auf die Qualitätssicherung, sowie für die lückenlose Nachvollziehbarkeit des gesamten Produktions- und oder Lagerprozesses, unverzichtbare Vorteile.



Come in for more
Unternehmen
Niotronic GmbH
Am Eichengrund 1
8045 Graz
Österreich